Produkte/ 

Verwendung

Stotzen

Der Stozen besteht aus fünf Fleischstücken: Eckstück, Unterspälte, Runder Mocken und Nuss:

Das Eckstück aus dem Stotzen ist mager, zart und kurzfaserig. Dieses Fleischstück wird nochmals in den Eckstückdeckel, Mittelstück und Eckstückzapfen unterteilt. Ein besonders zartes, aromatisches Eckstück ist fein marmoriert und von dunkler Farbe. Das Eckstück bieten wir als klassisches Rouladenstück an - aber auch für Geschnetzeltes, Braten, Plätzli à la minute, Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne, Schnitzel und Steaks.  Wir erzeugen zudem aus dem Eckstück unser einmaliges Trockenfleisch, das man so in der Schweiz noch nie geschmeckt hat.

Die Unterspälte befindet sich an der hinteren Aussenseite des Stotzens. Ihr Fleisch ist zäher, grobfaseriger und hat eine deutliche Fettauflage. Ein ausgezeichnetes Fleischstück, das wir gerne für Ihren nächste/n Braten, Gulasch, Ragout, Rouladen zuschneiden. 

 Der Runde Mocken gehört zur Unterspälte und hat ein mageres und kurzfaseriges Fleisch. Das Stück zeigt kaum Sehnen vor und wird wegen seiner Form „falsches Filet“ genannt. Es eignet sich ausgezeichnet für Schmorgerichte oder Sauerbraten - wir schneiden Ihnen aber auch  gerne kleine Saftplätzli zu.

Die Nuss ist ein Fleischstück des Stotzens; sie wird in drei Stücke als Runde Nuss, Flache Nuss und Nussdeckel geschnitten. Die Runde Nuss bieten wir für Schmorbraten, aber auch für Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne, Geschnetzeltes und Plätzli an. Zudem schneiden wir das Stück gerne für Roastbeef und als Rinderschinken zu. Die Flache Nuss eignet sich, wenn das Fleisch gut gereift ist, auch für kurzgebratene Steaks. Jedoch jedoch verkaufen wirdieses Fleischstück in der Regel für traditionelle Schmorgerichte sowie Fondue Chinoise, Fondue Bourguignonne und Geschnetzeltes. Wie die Runde Nuss setzen wir die Flache Nuss für Roastbeef und Rinderschinken ein.